Newsbeiträge

Meine Kritik an der Zukunfts- / Design-Ausstellung - Entry 2006 - in der Zeche Zollverein in Essen

Eingereicht von DerWatz am 16. Okt 2006 - 09:17 Uhr

...schön, dass Du diesem Link gefolgt bist!



Am Samstag den 14.10.2006 war ich mit meiner Freundin in der Ausstellung "Entry 2006". Ich wurde durch eine Sendung in 3sat (nano - oder so) auf diese Besuchsmöglichkeit aufmerksam gemacht.
Anfangs war ich total entgeistert, dass es bei der Entry nicht erlaubt ist zu Fotografieren (Hobby halt!). Über den Sinn dieses Verbots wurde ich im unklaren gelassen.

Ein mit Steuergeldern ermöglichtes Projekt wird DRM-mäßig abgeschlossen und ist nur für die bloße Besichtigung freigegeben (Presse etc. mal ausgenommen).



Der Eintritt erfolgt über die wahrscheinlich längste Rolltreppe der Ruhr-Metropole. Ein auffälliges, oranges leuchten weist dem Besucher vorsichtig darauf hin, was ihn erwartet. Angeblich ist die Entry 2006 eine Zukunftsausstellung aber dazu später mehr...



NaJa die Rolltreppe stellt mit Sicherheit eine Schranke für die Akrophobieker unter uns da.

Im Eingangsbereich wird man aufgefordert, Taschen, Handys, Videokameras und Fotoapparate von den Exponaten fernzuhalten (keine Info dazu auf der Webseite) sowie pro Person 8,50 Euro den Besitzer wechseln zu lassen.



Der Zutritt wird danach von durchweg schwarz gekleidete "Bodyguards" überwacht (Men in Black III ;-).



Nach den ersten Schritten durch die Räumlichkeiten war ich betrübt und erleichtert zugleich.

Erleichtert, weil in der Ausstellung kaum etwas ist das ein Foto lohnt!

Betrübt, weil in der Ausstellung kaum etwas ist das ein Foto lohnt!



Angedroht durch das orange Thema in Eingangsbereich (70ger Jahre) waren viele Exponate aus der Vergangenheit in die Zeche Zollverein gereist.

Mich interessiert es allerdings nicht wie sich die Menschen 1970 die Zukunft vorgestellt haben, da ich selbst Teil dieser Epoche war. Hoffte ja eigentlich auf eine heutige Sicht in die Zukunft.



Wenige der Ausstellungsstücke haben dementsprechend ins Thema gepasst.

Die paar wenigen wirklich innovativen und interessanten Stücke hatte ich zuvor bereits in dem KURZEN TV-Beitrag gesehen und dummerweise angenommen, dass da noch mehr zu sehen wäre. Falsch gedacht!



Ein geschmackloses Highlight war für mich ein Fußball welcher aus (hoffentlich künstlicher) Menschen-Haut (Brust mit Nippel) gefertigt ist. Abgesehen davon, dass bereits Hitler vor 1000 Jahren Lampenschirme aus Menschen-Haut fertigen ließ, hatte das nichts von dem was wir uns für die Zukunft wünschen.



Viele der mit Beamern gezeigten Filme zeigen Menschen die über ihre Projekte sprechen... Ich hätte lieber mehr von den Ergebnissen gesehen.



Was positiv anzumerken ist; die Räumlichkeiten der Kohlenwäsche haben einen ganz besonderen Charme. Mit der richtigen Beleuchtung könnte man hier auch eine Ausstellen von Stroh- und Heu-Ballen machen. Fotos wegen Ideenklau natürlich verboten und dann nur 6,50 Euro Eintritt.



Alles in allem hatte ich mir deutlich mehr versprochen.

...war die Kuratorin der Ausstellung nicht in der Lage Innovation zu erkennen/zu finden oder gibt es keine... Wenn die Träume für die Zukunft so dünn sind, dann haben wir ein echtes Problem vor uns.



Vor 30 Jahren währe das noch gut gewesen, heute muss es mir vorkommen wie die technische Leistungsschau in Nord Korea.



Jetzt mal zusammengefasst: Wer also 8,50 Euro zuviel hat (soviel wie eine Kinokarte) und nichts besseres mit seiner Zeit anzufangen weiß, kann sich in der Kohlenwäsche 2-3 Stunden herumtreiben. Meiner Freundin hatte es gut gefallen; mir fehlte auf weiten Strecken die Innovation.

Anmerkungen: P.S. Für die Tibet - Ausstellung in der Villa Hügel (Krupp-Villa) gilt auch ein Fotografier und Filmverbot. Hier wird aber schon auf der Homepage auf dieses Manko hingewiesen.
- Stellen wir uns also auf eine Zukunft ein, in der nicht mehr wir die Bilder machen dürfen, sondern dank der Kameras im öffentlichen Raum; nur noch Bilder von uns gemacht werden.

PPS: Vorsicht! Diese Webseite wird Video-Überwacht, und Ihre Telefon- sowie Internet-Verbindung bereits seit drei Monaten abgehört...
 
Links